Return - Termine
Zolder
ADAC Westfalen-Pokal Rennen, Zolder 11. Mai 1997
Streckenlänge: 4,184 km
 
Renndistanz:
Sprint 13 Runden (54,392 km)
Rennen 24 Runden (100,416 km)
Informationen
Controletoren
Telefon 0032 11/ 256175
Fax 0032 11/ 256534
     
Informationen Hotels
Tourist Information Zolder
Telefon 0032 11/ 256175
Fax 0032 11/ 256534
     
Statistik
 

Rundenrekord

  René Arnoux, Ferrari 126C4 Formel 1, 1:19,29
  Schnellste Runde STW
  Johnny Cecotto, BMW 320i, 1:39,285 1997
  Pole Position Sieger Sprint Sieger Rennen Schnellste Runde
1996

Emanuele Pirro
Audi A4
1:41,241
148,78 km/ h

Emanuele Pirro
Audi A4
22:39,22
148,78 km/ h
Emanuele Pirro
Audi A4
42:12,79
142,727 km/ h
Emanuele Pirro
Audi A4
1:43,45
145,60 km/h
1997 Johnny Cecotto
BMW 320i
1:37,917
153,83 km/h
Johnny Cecotto
BMW 320i
20:14,265
151,71 km/h
Johnny Cecotto
BMW 320i
43:02,067
143,56 km/h
Johnny Cecotto
BMW 320i
1:39,285
150,037 km/h
 

Quattro-Land

Emanuele Pirro mag die Strecke im belgischen Zolder besonders gern, und das liegt nicht allein an seinen guten Erinnerungen, denn im letzten Jahr gewann er bei der STW-Auftaktveranstaltung sowohl Sprint als auch Rennen.

Zwei Siege im Vorjahr

Der ehemalige Grand Prix-Kurs, auf dem die Formel 1 zuletzt 1985 zu Gast war, scheint hervorragend für die Quattros geeignet zu sein: 1995 siegte hier bereits Frank Biela.
Der Vorteil für den Quattro rührt von den langsamen Kurven, die sehr viel Traktion beim Herausbeschleunigen erfordern.

Bester Quattro-Kurs

Eine Stelle, an der man viel Zeit gutmachen kann, wenn man Sie richtig durchfährt, ist laut Emanuele die Schikane am Ende der parallel zu Start-und-Ziel verlaufenden Geraden.
Der beste Punkt zu überholen allerdings läge eingangs der ersten Kurve nach der Start-Ziel-Geraden, einer
spitzwinkligen Linkskurve.
         Ergebnisse Zolder      vor
   Copyright  Feedback  Home    Bibliothek - Menue